Menü Schließen

ZNL Newsletter

Mit unserem Newsletter erhalten Sie zwei- bis dreimal jährlich aktuelle Informationen zu Projekten und Ergebnissen des ZNL.

Newsletter abonnieren
Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, schicken Sie bitte eine Email an sympa ( at ) lists.uni-ulm.de mit dem Subject / Betreff subscribe znl-news.
Sie bekommen eine Email mit dem Absender SYMPA und dem Betreff “auth … subscribe znl-news”. Erst nachdem Sie den Anweisungen in dieser Email gefolgt sind und so bestätigt haben, dass Sie Inhaber der angegebenen Emailadresse sind, haben Sie den Newsletter abonniert und bekommen eine Bestätigungsemail.

Bei Fragen und Problemen können Sie sich an newsletter ( at ) znl-ulm.de wenden.

Newsletter abbestellen
Wenn Sie den ZNL-Newsletter nicht mehr erhalten möchten, schicken Sie bitte eine Email an sympa ( at ) lists.uni-ulm.de mit dem Subject / Betreff unsubscribe znl-news.

Wenn Sie den Newsletter abbestellen, wird Ihre Emailadresse gelöscht.

Bei Fragen und Problemen können Sie sich an newsletter ( at ) znl-ulm.de wenden.

Datenschutzerklärung für unseren Newsletter
Zum Versand des ZNL Newsletters wird ausschließlich Ihre E-Mail-Adresse benötigt.

Ihre E-Mail-Adresse wird wird nicht an Dritte weitergeben oder durch Dritte genutzt.

Sie sind jederzeit dazu berechtigt, Auskunft über die zu ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten und können die Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer Daten verlangen. Eine erteilte Einwilligungserklärung kann jederzeit ohne Nennung eines Grundes mit Wirkung auf die Zukunft widerrufen werden.

Sie können den Newsletter und die Einwilligung zur Speicherung der Daten jederzeit widerrufen. Wenn Sie den Newsletter abbestellen, wird Ihre Emailadresse gelöscht.

Nr. 39 – Februar 2022
Highlights in diesem Jahr

Nr. 38 – Oktober 2021
CorA-Kids und BeLL

Nr. 37 – Juli 2020
In MEDIAs res: Ein Konzept für dezentrales betriebliches Lernen

Nr. 36 – April 2020
Sonderausgabe 1 – Corona 2020:
Familien mit Kindern und Teens zuhause

Sonderausgabe 2 – Corona 2020:
Digitale Medien – jetzt wichtiger denn je? Wie Jugendliche zu Zeiten von COVID-19 kommunizieren

Logo ZNL

Nr. 35 – Mai 2019
15 JAHRE ZNL

ZNL EMIL Logo

Nr. 34 – Februar 2019
EMIL – Emotionen regulieren lernen. Rückblick auf ein erfolgreiches Konzept durch die ideale Passung zwischen Wissenschaft und Praxis.

Nr. 33 – Juni 2018
Das Kindergartenalter: Erziehung in Kita und Elternhaus

Nr. 32 – Februar 2018
Lernen kennt viele Wege

Ältere Newsletter

Nr. 31 – November 2017: Spielen – Motor der Entwicklung

Nr. 30 – Mai 2017: Wissenschaft und Praxis im Dialog

Nr. 29 – Februar 2017: Alternative Fakten in postfaktischen Zeiten?

Nr. 28 – November 2016: Interventionen

Nr. 27 – Juni 2016: Räume zum Lernen

Nr. 26 – März 2016: Veränderungen und Transitionen

Nr. 25 – Dezember 2015: Kinder & Bildschirmmedien

Nr. 24 – Juli 2015: „Bildungshaus 3 – 10“ – Ergebnisse

Nr. 23 – Juni 2015: Die ZNL Akademie geht an den Start!

Nr. 22 – Februar 2015: EMIL – Ein Konzept zur Stärkung der Selbstregulation im Kindergarten

Nr. 21 – November 2014: Sprachentwicklung und -förderung

Nr. 20 – Mai 2014: 10 Jahre Forschung für die Praxis und mit der Praxis

Nr. 19 – Februar 2014: Bildungshaus 3 – 10

Nr. 18 – Oktober 2013: Forschung für die Praxis

Nr. 17 – Juni 2013: Das Projekt „EMIL – Emotionen regulieren lernen

Nr. 16 – Februar 2013: Brücken bauen zwischen Kindergarten und Schule im „Bildungshaus 3 – 10”

Nr. 15 – Oktober 2012 Impulse für gelingendes Lernen

Nr. 14 – Mai 2012: Forschung für die Praxis

Nr. 13 – Februar 2012: Wissenschaftliche Begleitung des Bildungshaus 3 – 10″

Nr. 12 – Dezember 2011: Lernen im Betrieb

Nr. 11 – Juli 2011: Selbstbestimmung

Nr. 10 – Februar 2011: Bildungshaus 3 – 10

Nr. 9 – November 2010: Sprache und Schriftspracherwerb

Nr. 8 – Juni 2010: Exekutive Funktionen

Nr. 7 – Januar 2010: Forschung für die Praxis

Nr. 6 – Oktober 2009: LernCoaching

Nr. 5 – Mai 2009: 5 Jahre ZNL

Nr. 4 – Januar 2009: Handlungsorientiertes Lernen

Nr. 3 – November 2008: Evaluationen

Nr. 2 – Mai 2008: Ernährung und Lernen

Nr. 1 – Januar 2008: Emotionen beim Lernen