Menü Schließen

Sabrina Braunert

Erziehungswissenschaftlerin, M.A.

Sabrina Braunert ist Erziehungswissenschaftlerin mit den Schwerpunkten Pädagogik der frühen Kindheit und Sonderpädagogik. Seit September 2017 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZNL. Sie ist in der EMIL-Akademie im Rahmen des Projektes „EMIL– Emotionen regulieren lernen” beschäftigt, welches die alltagsintegrierte Förderung der Selbstregulation und sozial-emotionaler Kompetenzen in den Blick nimmt. Für EMIL ist sie u.a. als Referentin tätig und führt EMIL-Qualifizierungen mit pädagogischen Fachkräften durch. Darüber hinaus ist sie beratend in der Kooperation mit dem Ravensburger Spieleverlag zu den Lernspielreihen „Spielend Erstes Lernen“ und „Spielend Neues Lernen“ beschäftigt und wirkt im Projekt „Spielen macht Schule“ mit, in dessen Rahmen sie pädagogische Gutachten für Spiele erstellt.

Vita

Seit 08.2018 Stipendiatin der HaVo-Stiftung (BASF)
Seit 07. 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZNL im Projekt “Fex – Förderung exekutiver Funktionen: Entwicklung von Spiel- und Lernmaterialien zur Förderung exekutiver Funktionen der Firma Wehrfritz
09.2017 – 06.2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZNL im Projekt “Wie lernen Kinder besser Schreiben und Lesen?”
2014 – 2017 Masterstudium der Erziehungswissenschaft an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau mit den Schwerpunkten Pädagogik der frühen Kindheit und Sonderpädagogik Titel der Masterarbeit: Die Bedeutung der exekutiven Funktionen für die Förderung der phonologischen Bewusstheit
04.2016 – 05.2016 Praktikum am ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen im Schwerpunkt “Exekutive Funktionen”
2011 – 2014 Bachelorstudium der Erziehungswissenschaft an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau mit den Schwerpunkten Pädagogik der frühen Kindheit und Sonderpädagogik Titel der Bachelorarbeit: Die Bedeutung exekutiver Funktionen und ihre Förderung im Kindergarten

Publikationen

Mayer, C., Wallner, S., Budde-Spengler, N., Braunert, S., Arndt, P. A., & Kiefer, M. (2020). Literacy Training of Kindergarten Children With Pencil, Keyboard or Tablet Stylus: The Influence of the Writing Tool on Reading and Writing Performance at the Letter and Word Level. Frontiers in Psychology, 10:3054.

Žoldošová, K., Bieliková, M., Chocholoušková, Z., Kéhar, O., …, Hille, K., Arndt, P., Hauber, M. Braunert, S. (2019). Naturwissenschaftliche Bildung. Interaktive Forschung für Schülerinnen und Schüler in der Grundschule. Methodische Materialien für Lehrerinnen und Lehrer der Primarstufe. Bratislava: Dr. Josef Raabe Slovensko, s. r. o. Slowakai. PDF.

Stegmüller, A., & Braunert, S. (2019). Den Raum aus Kindersicht betrachten – selbstreguliertes Verhalten stärken. KiTa aktuell Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, 27(5), 100-103.

Stegmüller, A., & Braunert, S. (2019). Den Raum aus Kindersicht betrachten – selbstreguliertes Verhalten stärken. KiTa aktuell Bayern, 31(5), 100-103.

Braunert, S. (2018). Medienkonsum – Chance oder Risiko für Heranwachsende? Offene Speilräume(1), 3-7.

Deffner, C., Braunert, S., & Hille, K.. (2016). Die Bedeutung der exekutiven Funktionen und ihre alltagsintegrierte Förderung im Kindergarten. Das Kita-Handbuch.

Tagungsbeiträge

Sturmhöfel, N., Otto, M., & Braunert, S. (2019, April). Kleinkinder und Bildschirmmedien – Wie können Eltern 1- bis 3- Jähriger bei einer aktiven Alltagsgestaltung und einem reflektierten Umgang mit Bildschirmmedien unterstützt werden. Presentation at the XXXVI. DGKJP Kongress, Mannheim.