Menü Schließen

Carmen Hofmann

Psychologin, M.Sc.

Carmen Hofmann ist Psychologin (M.Sc.) und Erzieherin. Seit Oktober 2016 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im ZNL tätig. Aktuell arbeitet sie im Projekt „abc – achtsam, bedacht, clever! Stärkung von exekutiven Funktionen und Selbstregulation als Grundlage für Sicherheit, Gesundheit und Bildungserfolg in der Grundschule“. Seit April 2020 ist sie Teil des ZNL-Leitungsteams. Im Rahmen ihrer Promotion beschäftigt sie sich, unter Verwendung von Verhaltens- und EEG-Messungen, mit den Auswirkungen des Schreibmediums auf den Schriftspracherwerb bei Kindern im Vorschulalter. Während ihres Studiums befasste sie sich mit Korrelaten der exekutiven Funktionen bei Kindergartenkindern und begleitet aktuell in einem Kooperationsprojekt eine Studie zur Untersuchung von Einflussfaktoren auf die Handlungskontrolle bei Kindergartenkindern.

Vita

12.2019 – 11.2021 Promotionsstipendiatin der HaVo-Stiftung (BASF)
Seit 04. 2020 Mitarbeiterin im ZNL-Leitungsteam
Seit 01.2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt “abc – achtsam, bedacht, clever! Stärkung von exekutiven Funktionen und Selbstregulation als Grundlage für Sicherheit, Gesundheit und Bildungserfolg in der Grundschule”
10.2019 – 12.2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin mit dem Schwerpunkt “Ausschreibungen”
10.2016 – 09.2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Projektkoordinatorin im Projekt “Wie lernen Kinder besser Schreiben und Lesen? Der Einfluss des Schreibmediums auf kognitive Leistungen und neuronale Aktivierungsmuster.”
2011 – 2016 Studium der Psychologie an der Universität Ulm Bachelor- und Masterarbeit bei Prof. Dr. Markus Kiefer an der Sektion für kognitive Elektrophysiologie der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie III des Universitätsklinikums Ulm.
Titel der Masterarbeit: “Familiäre Einflussfaktoren auf die exekutiven Funktionen bei Kindern im Alter von 4 bis 6 Jahren.”
Titel der Bachelorarbeit: “Die physiologischen Korrelate der exekutiven Funktionen bei Kindern im Vorschulalter.”
07.2014 – 09.2016 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
11.2013 – 05.2014 Studentische Hilfskraft in der Abteilung für Diagnostik und differentielle Psychologie der Universität Ulm
04.2013 – 07.2015 Jeweils während des Sommersemesters Tutorin für Testtheorie und Versuchsplanung an der Universität Ulm
10.2012 – 06.2014 Stipendiatin des Aufstiegsstipendiums der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung

Publikationen

Kiefer, M., Mayer, C., & Arndt, P. (2020). Die Spuren der Handschrift im Gehirn. lehrer nrw, 64(1781), 15-18.

Mayer, C., Wallner, S., Budde-Spengler, N., Braunert, S., Arndt, P. A., & Kiefer, M. (2020). Literacy Training of Kindergarten Children With Pencil, Keyboard or Tablet Stylus: The Influence of the Writing Tool on Reading and Writing Performance at the Letter and Word Level. Frontiers in Psychology, 10:3054.

Schneider-Hassloff, H., Zwönitzer, A., Künster, A. K., Mayer, C., Ziegenhain, U., & Kiefer, M. (2016). Emotional availability modulates electrophysiological correlates of executive functions in preschool children. Frontiers in Human Neuroscience, 10, 299.

Kiefer, M., Schuler, S., Mayer, C., Trumpp, N. M., Hille, K., & Sachse, S. (2015). Handwriting or Typewriting? The Influence of Pen-or Keyboard-Based Writing Training on Reading and Writing Performance in Preschool Children. Advances in Cognitive Psychology, 11(4), 136.

Tagungsbeiträge

Mayer, C., Wallner, S., Budde-Spengler, N., Kiefer, M., & Arndt, P. (2020). The influence of the writing instrument (pencil, tablet stylus or keyboard) on reading and writing performance at the letter and word level of kindergarten children. . In C. Dobel, C. Giesen, L. Grigutsch, J. M. Kaufmann, G. Kovács, F. Meissner, K. Rothermund, & S. R. Schweinberger (Eds.), TeaP 2020. Abstracts of the 62nd Conference of Experimental Psychologists (pp. 306). München: Pabst Science Publishers.

Mayer, C., Wallner, S., Budde-Spengler, N., Kiefer, M., & Arndt, P. (2019, Juni). Does the writing instrument (pencil, tablet pen or keyboard) affect letter recognition and visual spatial skills in kindergarten children? Poster presented at the Writing Word(s) Workshop WWW 2019, Marseille, France.

Mayer, C., Wallner, S., Budde-Spengler, N., Kiefer, M., & Arndt, P. (2019, März). Wie lernen Kinder besser Schreiben und Lesen? Der Einfluss des Schreibmediums auf die Buchstabenerkennung bei Kindergartenkindern. Poster presented at the 7. Tagung der GEBF „Lehren und Lernen in Bildungsinstitutionen“, Köln.

Buchbeiträge

Kiefer, M., Hofmann, C., & Arndt, P. A. (2022). Embodied Concepts: Basic Mechanisms and Their Implications for Learning and Memory. In S. L. Macrine & J. M. B. Fugate (Eds.), Movement Matters: How Embodied Cognition Informs Teaching and Learning (pp. 25-38): MIT Press.